Exclusiv bei frankfurt minimal - die Originale von Ferdinand Kramer - hergestellt für die Goethe Universität Frankfurt in den 60er Jahren. Verfügbar sind Modelle aus dem KD-Programm (Knock down = zerlegbar) und die Reeditionen der Holztische, die Kramer in den 20er Jahren unter Ernst May für das "Neue Frankfurt" entworfen hat.
Zum Frankfurter Design zählen die Schüttenschränke aus der Frankfurter Küche. Exclusiv bei frankfurt minimal: alte Originale der 20er bis 50er Jahre. Schütten der Produktion Haarer Hanau und Haarer Frankfurt.